IVF-Kosten: Berechnen und Vorbereiten von IVF-Kosten

Die Berechnung der IVF-Kosten kann kompliziert sein.

„In-vitro-Fertilisation ist, wenn die Eier aus den Eierstöcken entnommen und in einem embryologischen Labor befruchtet werden.

Grundlegendes zu IVF-Kosten

  • IVF ist Medizin– Es handelt sich um ein medizinisches Verfahren oder um Verfahren, die von hochqualifizierten Ärzten durchgeführt werden.
  • Das summiert sich– Komplexe Behandlungen in mehreren Schritten kosten in der Regel mehr.
  • Es braucht Zeit und Engagement– IVF ist eine zweiwöchige Prozedur, die konstante tägliche Injektionen erfordert.
  • Möglicherweise funktioniert es nicht– Es ist eine fortgeschrittene Behandlung, aber nicht 100%.

Wie auch immer, IVF hat Kosten, die mit jedem Schritt verbunden sind.

Es sind auch Bürobesuche und Ultraschalltermine zu erwägen, möglicherweise viele, die jeweils einen Preis haben, der weitgehend vom Anbieter abhängt.

IVF kann schnell teuer werden und leicht 15.000 USD erreichen.

„Es gibt einige Mandatsstaaten, in denen Unfruchtbarkeit abgedeckt werden muss.

Geld ist eine große Überlegung, aber nicht die einzige.

„Die IVF dauert ungefähr zwei Wochen: 10 bis 12 Tage mit Injektionen, dann fünf Tage, um den Embryo zu züchten und in die Gebärmutter zu übertragen“, erklärt Jones.

Diese Investition in Zeit und Geld ist jedoch nicht der einzige Preis.

“Ein 20-Jähriger mit polyzystischem Ovarialsyndrom hat eine viel bessere Empfängnischance als ein 40-Jähriger mit verminderter Ovarialreserve”, sagt Jones.